Wie Du schnell & ganz leicht mit dem Rauchen aufhören kannst und welche Vorteile es bringt

Hallo lieber Noch-Raucher, schön dass du her gefunden hast!

Lass mich eben nur kurz schnell raten wieso Du jetzt gerade nach Informationen suchst wie Du mit dem Rauchen aufhören kannst. Du warst neulich wider aller guten Vorsätze doch wieder zum Zigaretten-Automaten gegangen um dir diese überteuerten Giftstängel zu besorgen, stimmts? Wenn dem so war, was ist dir da durch den Kopf gegangen? Was genau waren deine Empfindungen? Warst Du zufrieden? Hast Du dich sicher gefühlt? Hattest Du ein Erfolgserlebnis?..Ja? Es gab dafür aber keinen einzigen Grund!

Denn damit hast Du nichts Gutes oder Wesentliches erreicht, es bringt dir absolut nichts diese kleine Drecksschachtel bei dir zu tragen. Du wärst viel besser dran gewesen wäre die Schachtel nicht in deiner Jackentasche sondern im Mülleimer gelandet. Das Einzige was Du mit dem Kauf bewiesen hast ist, dass die Tabak-Konzerne wieder einmal erfolgreich waren mit ihrer giftigen Suchtzusammenmischung, dass sie die Gelder die sie in die Forschung zur Suchtsteigerung von Zigaretten richtig investiert hatten, weil mit dir ein weiteres zahlungswilliges Suchtopfer gefunden wurde.

Es liegt an dir zu beweisen, dass die Konzerne sich an dir die Zähne ausbeißen werden, du bist nicht weiter ein hilfloses Suchtopfer denn ihre Suchtstoffe sind bei dir wirkungslos weil Du von nun an bereit bist dich dagegen aufzulehnen. Diese Bereitschaft muss vorhanden sein sonst bringen einem auch die besten Tipps zum Rauchen aufhören nicht viel.

Jetzt bist Du sicher aber schon etwas motivierter als noch vor 5 Minuten; ja, weil ich gerade deinen Willen ein wenig anpushen wollte. Konnte ich doch, oder?

Die nächste Erkenntnis aber, die Du zum Rauchen aufhören benötigst, ist, dass Du gar nicht viel Willenskraft brauchst um aus dieser Suchthölle raus zu kommen. Denn ich sagte weiter oben bereits dass Du keinen Grund hast dir dieses selbstschädigende Verhalten weiter an zu tun. Es bringt dir nichts außer Kummer & Sorgen eine Zigarettenschachtel mit dir rum zu tragen, es hat keine wirklichen Vorteile – denn das Einzige was Du damit erreichst ist, einen drogen-induzierten Sucht-Mechanismus aufrecht zu erhalten. Du gibst also nichts auf außer die Sucht ansich die dich schon seit Jahren schröpft und zerstört und Du bist nicht alleine der darunter leidet. So viele Raucher wünschten sich dass sie endlich vom Rauchen loskommen, denn Rauchen macht unglücklich – früher oder später…und oft früher als einem lieb ist.

Du kannst natürlich diese einfache Wahrheit jetzt weiterhin leugnen um dir einzubilden die Sucht würde dich irgendwo glücklich stimmen oder leistungsfähiger machen. Das tut sie nicht, das haben viele andere, die jetzt leider entweder tot sind oder mit Krebsgeschwür im Krankenbett liegen, fälschlichweise auch gedacht. Denn es gilt: Glück kann und wird niemals auf finanziellem und oder körperlichem Ruin fussen. Das ist nämlich unmöglich und wer was anderes behauptet, der belügt dich nur weil er sich wahrscheinlich an deiner Gutgläubigkeit bereichern möchte.

Sei also fortan ehrlich mit dir selbst und vorallem hinterfrage den Nutzen von Zigaretten und dann suche das Glück woanders, nicht in Drogen, es wartet sicher irgendwo auf dich, das Glück, Du musst es nur suchen und festhalten. Doch dafür musst Du dich zuerst von gefährlichen Süchten befreien, und die Nikotinsucht ist eine der gefährlichsten Süchte wie wir alle wissen.

Nundann ich wünsche dir bei deiner Suche nach dem richtigen Glück in deinem Leben zum Abschluss ganz viel Glück und Erfolg lieber Noch-Raucher oder sollte ich vielleicht besser sagen: lieber Schon-Nichtraucher?

Und wenn ich dich jetzt tatsächlich noch immer nicht davon überzeugt haben sollte, dass es das Beste für dich ist Nichtraucher zu werden und dass Zigaretten nunmal in den Mülleimer gehören und nicht in deine Jackentasche, dann betrachte mit mir im folgendem Abschnitt den finanziellen Aspekt des Rauchens.

Ich frage dich ernsthaft was die Tabak-Hersteller so Großartiges für dich geleistet haben sollen dass Du ihnen wie von Sinnen dein ganzes Geld vor die Füße wirfst. Das haben die doch gar nicht verdient! Was leisten die denn groß außer die Sterbestatistik in die Höhe zu treiben? Denen bist Du doch völlig egal, es juckt sie nicht wenn Du krank wirst oder mit Qualen im Krankenhaus verreckst. Keinen einzigen Cent mehr haben die verdient. Weil das gewissenlose Drogen-Dealer sind die nichts kümmert, die gehen über Leichen und ihr Pfad ist lang…sehr lang. Willst du wirklich, dass dein Leben ein Pflasterstein auf diesem Pfad wird? Nein, das willst Du mit Sicherheit nicht. Warum gibst Du denen also dann noch weiter dein Geld für Nichts außer Qualm? Weil Rauchen eine Gewohnheit ist? Du machst das aus Gewohnheit? Really? Möchtest Du mich veräppeln? Und was sind so deine anderen Hobbies? Solche sinnlosen, teuren und gefährlichen Angewohnheiten verursachen nur Ärger. Geld für eine sinnlose Sache zu verlieren kann sehr ärgerlich sein. Und Rauchen ergibt keinen Sinn. Rauchen ist sogar das Letzte was sinnvoll wäre. Deshalb braucht man auch keine große Willenskraftanstrengung um ein Leben ohne Nikotin leben zu können. Im Gegenteil, man darf sich befreit fühlen, man kann sich zudem immer über den Nikotinverzicht freuen weil Ärger und unnütze Geldausgaben vermieden wurden.

Jeder Raucher der nicht völlig dumm ist kann das schaffen, denn so schwer ist die Raucherentwöhnung nicht. Und was das Geld betrifft, schenke das Ersparte, was Du sonst für Zigaretten ausgegeben hättest, von mir aus auch gerne deinen nahe stehenden Verwandten -dann bleibt es wenigstens in der Familie. Deine Liebsten haben das Geldgeschenk viel mehr verdient, denn sie helfen dir oder versuchen es wenn es nötig erscheint, sie kümmern sich um dich in schweren Zeiten und machen sich große Sorgen wenn es dir mal nicht so gut geht. Also, warum fängst Du jetzt nicht mit dem Sparen an um deinen Liebsten eine Hilfe im Leben zu sein? SIE und nur SIE haben es verdient belohnt zu werden. Und die reudigen Tabak-Hersteller können dann selbst an ihrem Dreck dran ersticken, die brauchen wir nämlich gar nicht weil es ohne Zigaretten alles viel besser läuft.
Ist das denn nicht der beste Vorschlag den Du heute gehört hast?

Na dann. Auf geht’s, machen wir unseren Liebsten also ne kleine Freude. Halt, Moment, Du darfst das Geld, welches Du durch das Nicht-mehr-rauchen sparst, natürlich auch selbst behalten, es ist nur wichtig dass es die Tabak-Konzerne halt nicht in ihre Finger bekommen ;)

Hinweis: Speichern Sie diesen Artikel vorsichtshalber als Browser-Lesezeichen ab und rufen Sie ihn umgehend auf wenn sich Anzeichen eines bevorstehenden Rückfalls bemerkbar machen sollten. Das regelmäßige Lesen dieses Artikels kann Sie hoffentlich dann vor einer Dummheit bewahren und Ihnen viel Ärger ersparen.

Mehr erfahren zur Raucherentwöhnung: *Affiliatelink (öffnet im neuen Fenster)
Zuletzt geändert: 25. Oktober 2017 um 00:05 Uhr von

Bisheriges Feedback: 3 Kommentare

  1. omiohnerauch

    Tja also, hallo mal an persönlich unbekannte Nicht-mehr-Raucher. Auch ich habe jetzt die Reißleine gezogen. War und bin zum Teil noch tierisch erkältet. Und habe jetzt die Nase voll mit dem ewigen Gequartze. Ich leide extrem unter Zittern, Ängste ohne Ende, schlimmes Engegefühl im Hals, Matschbirne und frieren und Müdigkeit. Hab schon rausgefunden, dass das wohl Entzugserscheinungen sind. Rauche seit 2 Wochen nicht mehr, von jetzt auf sofort. War vor kurzem im Krankenhaus und dort wurde Lunge geröntgt und Nasennebenhöhlen angesehen im CT und dann der HNO im Klinikum hat sich auch Kehlkopf angesehen. Konnte nix Schlimmes festgestellt werden. Und trotzdem. Ich werde irre. Hört das mal auf????
    Man sagt ja, bei Frauen dauert es länger mit den Entzugserscheinungen.

    (0/5)0

Neuen Kommentar schreiben

optional, nicht erforderlich